DSC02818.JPG

Informationen über die Bestattungsarten


Information über die Bestattungsarten auf den städtischen Friedhöfen in Moringen und den Ortschaften Behrensen, Lutterbeck, Oldenrode und Thüdinghausen


Die städtischen Friedhöfe werden zentral von der Friedhofsverwaltung der Stadt Moringen verwaltet. Die Friedhofsverwaltung organisiert u.a. die Vergabe von Grabstellen, die Zulassung von Grabmalen, die Pflege der Friedhöfe, sowie den Betrieb der städtischen Friedhofskapellen.

Beigesetzt werden sowohl Särge als auch Urnen. Von Reihengrabstellen über Urnengräber bis hin zu Familiengrabanlagen steht Angehörigen eine große Auswahl an Bestattungsarten und -orten frei.

Folgende Friedhöfe werden von der Friedhofsverwaltung in Moringen zentral verwaltet:
→ Friedhof Moringen – Güterbahnhofstraße

→ Friedhof Behrensen – Behrenser Straße

→ Friedhof Lutterbeck - Hauptstraße

→ Friedhof Oldenrode - Lehmstraße

→ Friedhof Thüdinghausen – Thüdinghäuser Straße

Die Friedhofsverwaltung der Stadt Moringen ist telefonisch unter der Tel. Nr.: 05554/202-21 oder stadt@moringen.de, zu erreichen.

Die kirchlichen Friedhöfe in den Ortschaften Fredelsloh, Großenrode und Nienhagen werden von der Ev.– luth. Trinitatis-Kirchengemeinde Leine-Weper verwaltet. Für die Belange und Fragen wenden Sie sich bitte an das Pfarrbüro der Ev.– luth. Trinitatis-Kirchengemeinde Leine-Weper in Moringen, Kirchstr.2, Tel. Nr. 05554/2281.

Nachfolgend erhalten Sie hier einen Überblick über die verschiedenen Grabarten der städtischen Friedhöfe. Die folgenden Grabstätten stehen für Erd- und Urnenbestattungen zur Auswahl. Die Ruhefrist/Nutzungsrecht beträgt 25 Jahre.


Die Gebühren für die jeweilige Bestattungsart finden Sie in der der zurzeit aktuellen Fassung der Gebührensatzung.

Ist ein Todesfall eingetreten, kann auch eine „Checkliste für den Trauerfall“ hilfreich sein. Die Verbraucherinitiative Bestattungskultur stellt diese auf ihrer Internetseite unter www.aeternitas.de kostenlos als PDF-Datei zur Verfügung.