Amtliche Bekanntmachung aus dem Einwohnermeldebereich

Widerspruch der Datenübermittlung

Nach § 50 des Bundesmeldegesetzes (Bundesmeldegesetz - BMG) vom 01.11.2015 darf das Einwohnermeldeamt der Stadt Moringen als Meldebehörde in besonderen Fällen Melderegisterauskünfte erteilen und zwar

1.      an Parteien, Wählergruppen und anderen Trägern von Wahlvorschlägen im Zusammenhang mit Wahlen und        Abstimmungen auf staatlicher und kommunaler Ebene,

 

2.      an Mandatsträger, Presse und Rundfunk über Alters- und Ehejubiläen von Einwohnern,

 

3.      an Adressbuchverlage für die Herausgaben von Adressbüchern.

 

Jeder Betroffene hat das Recht, der Weitergabe seiner Daten aus den genannten Anlässen zu widersprechen. Hiermit wird auf dieses Widerspruchsrecht ausdrücklich hingewiesen.

Sofern der Datenweitergabe zu 1. 2. und 3. widersprochen werden soll, ist ein Widerspruch schriftlich an die Stadt Moringen -Einwohnermeldeamt-, Amtsfreiheit 8/10 in 37186 Moringen zu richten. Der Widerspruch kann auch bei einer persönlichen Vorsprache im Einwohnermeldeamt erklärt werden.

Sofern kein Widerspruch erhoben wird, kann Auskunft gegeben werden über

-          Vor- und Familiennamen,

-          Doktorgrad und

-          Anschrift.

Jeder Betroffene hat das Recht, der Weitergabe seiner Daten über das Internet zu widersprechen. Hiermit wird auf dieses Widerspruchsrecht ausdrücklich hingewiesen.

Dieser Widerspruch ist schriftlich an die Stadt Moringen -Einwohnermeldeamt-, Amtsfreiheit 8/10 in 37186 Moringen zu richten. Der Widerspruch kann auch bei einer persönlichen Vorsprache im Einwohnermeldeamt erklärt werden.